Posts

Empfohlener Beitrag

Mein Nachruf und Gedanken zum Tod von Chester Bennington, Linkin Park

Was wir Menschen mit uns Menschen machen ist schon irgendwie der Ausdruck, dass wir uns weder beherrschen noch verstehen, nur der Ausdruck grenzenlosen Leidens und Provokation eines Tieres, das von sich behauptet über allem stehen zu dürfen. Während der Mensch auf dem Berg steht ins Tal blickt und Wein statt Wasser bevorzugt, Liebe, Mord, Totschlag, Vergewaltigung, Unterdrückung, Zerstörung in allen Formen seines Daseins mehr bevorzugt alles die Realität wahrzunehmen, sich flüchten muss, oder für sich selbst entscheidet in eine andere Welt flüchten zu müssen, weil der Alltag nicht mehr tragbar oder zu ertragen ist, dann erleben wir eine Welt, die Chester Bennington von Linkin Park in seinem Leben und seiner Musik beschrieben hat. Auch hier stelle ich bedauerlich fest, dass viele sich damit auseinandersetzen, Musik als ein Ziel definieren die Welt zu verbessern, doch die Realität ist eine andere. Wir treiben Sport und streben nur den Vergleich auf ein Treppchen an, der Rest ist die Welt eine…

"Sunk Cost - irreversible Kosten"?

"Sunk Cost - irreversible Kosten"? Kosten die entstanden sind und nicht wieder rückgängig gemacht werden können. In einem Projekt könnten sie bedeuten dass wir schon 5 Millionen an Projektkosten auflaufen lassen, im Bewusstsein dass das Projekt den Bach heruntergeht. Dennoch wird weiter Geld in das Projekt investiert, denn es könnte noch zum Erfolg werden, oder der Technologisch bessere Wettbewerb muss aufgeholt werden. Apple beweist, dass es das als Unternehmen nicht tut, sondern konsequent lieber hinterherhinkt. Während andere eine Innovation nach der anderen platzieren wollen. Und plötzlich fliegen einem die Smartphones um die Ohren, plötzlich werden Betriebssysteme unrentabel, denn wer mit Upgrades / Updates den Kunden verärgert lernt schnell das 15% nie wieder kommen werden. Was das für den Vertrieb, Service, etc., bedeutet? 15% der Kunden werden nie wieder kommen, im Gegenteil sogar ihre Meinung heute schnelle in den Medien kundtun als es dem Unternehmen lieb ist. Das du…

"Der Mensch das bessere Tier"?

"Der Mensch das bessere Tier"? Angeblich unterscheiden wir uns durch unser Potential uns in andere hineinversetzen zu können. Wir verfügen wie die Tiere ebenso über gute kognitive Fähigkeiten, erkennen von kausalen Zusammenhängen, doch wir interagieren, tauschen uns aus, kooperieren. Ist dem so? Ich bezweifle das wir hier eine korrekte Sichtweise besitzen, denn wir „kooperieren“, zwar, meinen den anderen zu verstehen, interpretieren und meinen Absichten zu verstehen. Ich allerdings denke eher dass es eine positive Beschreibung des Menschlichen Handles ist. Würden wir die kognitiven, kooperativen Sachverhalte eher „verstehen“, die „Absichten“, würde der Mensch anders kooperieren. Das bestätigt sich meiner Ansicht nach aus der Sichtweise der Intentionalität (Ausrichtung aller Kräfte auf seelisch- geistige Belange). Wir beziehen uns nur auf „temporäre“ Informationen, wir glauben dass im dritten Reich die erste Autobahn gebaut wurde, das die Titanic aus anderen Gründen als den tatsä…