Posts

Es werden Posts vom September, 2014 angezeigt.

Der gute Glaube der Ökonomen

Bild
Der gute Glaube der Ökonomen (Warum Ökonomen meinen sie wären ein Wundpflaster)
 

Thomas Piketty der neue Heilsbringer (Thomas Piketty, Das Kapital im 21. Jahrhundert).
Er wirft Fragen auf. Ökonomen verhalten sich wie im Kindergarten. Jeder versucht nun seine Theorien zu beweisen. Fakten, Werte, Daten, werden auseinander genommen, Lehrmeinungen des 19. Jahrhunderts als vollkommen angenommen und verteidigt.
Der Mensch möchte mit zunehmendem Alter nicht mit Neuem konfrontiert werden.
Nun einige möchten nicht begreifen dass es beim Menschen an sich nichts Neues gibt.
Die meisten haben in meinem Blog gar nicht realisiert, dass es eine Singularität der Ereignisse gibt. Das sie vorhanden ist, das nach den Sinuswellen, die Monsterwelle kommt. Sie behaupten es gäbe keine Formeln, die unsere Welt beschrieben und dennoch spielen und zocken sie in Games auf dem PC, die aus Formeln eines Herrn Mandelbrot gezaubert werden. Die Virtuelle Welt wird aus Dreiecken und Zahlen wie Pi, gezaubert…

Ökonomisches Prinzip und Dreisatz

Bild
Ökonomisches Prinzip und Dreisatz





Beide gehen von vereinfachten Systemen aus.
Wenn 1+1=2, dann ist es zwei.
Beides berücksichtigt kein 1(1) + 1(2) = 2 oder 2(1) oder 2(2).
Der Apfel ist eins, bei vier jeweils nur 1/4 oder lediglich 25%.
Doch insgesamt lediglich eine Bewertung. Welchen Nährwert gar hat er, wie lange liefert er Energie?


Das minimal- oder maximal Prinzip ist ebenfalls eine Ansicht von 50%. Beide erfüllen eine Ansicht von nur 50%.


Der Rasen soll gemäht werden. Opa mäht den Rasen mit dem minimalsten Mittel das er hat. So mäht er von Hand, bewegt sich langsam mit vielen Pausen. Hätte er er einen GPS gesteuerten modernden Motor Mäher, wären wir geneigt der Technologie nebst Opa eine höhere Effizienz zu zu gestehen.


Die effiziente Rechnung wäre falsch, da die erste Art des Mähen Bewegung und Beschäftigung nebst der Energieverbrennung für die Umwelt löblicher wäre. Das vermeiden von Lärm und Gestank, außer Opa hätte zu würzig gegessen, effizienter wäre. Das verbrennen und herstellen d…

Wirtschaft, Placebo für Fortschritt, Wachstum, Soziale Kompetenz?

Wirtschaft, Placebo für Fortschritt, Wachstum, Soziale Kompetenz? (Warum sich alles ums Geld dreht und keine Lösung hat)
Derzeit dreht sich beim Menschen alles ums Geld. Doch wenn wir uns wirklich fragen, dann stellt Geld in jeglicher Form plötzlich unsere Motivation zum Leben und Überleben dar.
Wir haben kein anderes Ziel vor Augen. Und betreiben Augenwischerei indem wir tatsächlich jede Menge Begründungen suchen warum wir denn gar kein Geld brauchen würden.
Torsten Müller-Ötvös (Chef Rolls Royce), Niemand braucht einen Rolls Royce um von A nach B zu kommen. Der Preis liegt ab 200.000€ aufwärts. Einen Preis den ein Normal Bürger für Eigentum aufwendet und daran mit Krediten und allem drum und dran gute 350.000€ in seinem Leben bezahlen wird.
Der Chinese und Milliardär Stephen Hung kauft soeben 30 Luxuskarossen, von denen zwei besonders veredelt sind.
Die Aussage mit dem Transport von A nach B könnte nun zwei Bedeutungen haben.
-Ein Rolls Royce ist absoluter Schwachsinn um Personen Transpo…

Wirtschaft, Indexierung für Wachstum?

Wirtschaft, Indexierung für Wachstum? (oder warum Wirtschaft, Inflation, DAX und Co. uns langsam umbringen)
Die Kraft des Menschen ist lediglich zerstörerisch. Unsere Gedanken um Geld lassen uns für die wahren Probleme des Menschen Blind werden, Gehörlos und Mund faul.


Markus Zschaber (Dr. Markus C. Zschaber Vermögensverwaltungsgesellschaft mbH) sieht sehr positiv in die Zukunft.
Alles ist gut, das Wachstum ist auf Kurs.
Meine Frage, haben Sie Kinder H. Dr. Zschaber? Dann dürfte ich nachfragen wollen wie Sie Ihren Kindern DIESE Welt erklären.  Wie möchten Sie in Worte kleiden das es die Menschheit seit sie sich vom Lagerfeuer erhoben hat, Sesshaft wurde, Städte gebaut hat, eine wahrhaft Blitzartige Technologie und Fortschritt erzielte, noch heute Kriege führt.  Vielfach sogar noch im Namen und Rechnung Fanatischer Glaubensausrichtungen. 
Wir sitzen heute nicht mehr am Lagerfeuer, lassen Kultur und Kommunikation entstehen. Wir entfremden unsere Gesellschaft immer mehr sich selbst.

Selbst …