Posts

Es werden Posts vom September, 2016 angezeigt.

Homo oeconomicus

Homo oeconomicus Man mag denkenwie man will. Der Mensch erfand den Tausch, dann irgendwie das Geld, dann das Virtuelle Geld und bald ist das Bargeld Geschichte. Wir definieren aber das etwas weniges viel wert sein soll, das eine große Menge aber wiederrum weniger wert sein soll. Zuviel definieren wir als Müll. Im Endeffekt bewegen sich unsere Gedanken nur um „Geld“. Geld, eine Erfindung die Segen bringen soll, eine pluralistische Demokratische Gesellschaft, die in Frieden leben wird. Die Theorie der Märkte geht davon aus das alles bei unseren selbst definierten Märkten perfekt sei. Demnach sind wir vollumfänglich über alles informiert, wir „wissen“ angeblich alles. Verhaltensökonomen bilanzieren analog und behaupten glatt, der Mensch denkt in Sachen der Wirtschaft rational. Die Theorie behauptet wir (Otto Normalverbraucher) können Bilanzen interpretieren, die selbst Analysten an der Börse different beurteilen? Zudem behaupten wir in der Herstellung kosten zu haben, die einen Gewinn abwer…