#Wandel, "The Black Box Society"?


#Wandel, "The Black Box Society"?

 

Der Amerikaner Eric Loomis sitzt sechs Jahre in Haft, weil eine Software entschieden hat. Diese Software bedient sich eines Risikocores, der algorithmisch erzeugt wird, aber nicht im Detail bekannt ist.

Diese Software identifizierte als Eric Loomis als fieses Subjekt das in den Knast gehört.

 

Der Algorithmus hat eine Genauigkeit von 61% und das können wir als 50/50 Chance bewerten… Genau ist das nicht mit 127 Fragen zu beurteilen ob oder ob nun nicht. Das COMPAS System allerdings wird vom Hersteller extrem positiv beworben, auch wenn es intransparent ist, so besitzt es erhebliches Potential für die Zukunft. Tim Brenan (Northpointe) als Hersteller, selbst Statistikprofessor ist nicht begeistert wie de Software verwendet wird, dennoch freuen sich Richter und ihre Entscheidungen an Schuld übertragen zu können?

 

Doch worauf basiert eine „Korrelation“ der Maschine?

 

Und wir stellen schnell fest, dass wir der zunächst der Maschine mehr vertrauen als unserem Verstand.

 

Einige Richter du Richterinnen stellen nun Zweifel an sich und der Software, nebst der statistischen Berechnung fest. Sie wollen nicht so ganz der Software vertrauen, doch insgesamt erinnert es uns auch an die „Star Chambers“, geheime Abstimmung, Verurteilung, ohne das es zu Anfechtungen kam und kommen konnte, Urteile waren praktisch gesetzt.

 

Ergo, wir stellen Probleme fest. Die Software arbeitet zunächst in unseren Augen effektiv, effizient. Wir vertrauen und „glauben“ mal wieder, dass alles besser ist als unsere eigene Geistige Erkenntnis.

 

Wir bestätigen insgeheim aber zu „denken“, dass der Mensch von Haus aus schlecht ist und bestraft gehört.

 

Im Prinzip könnte die Software immer, wie in „Hexenprozessen“, dass gleiche Urteil sprechen, wir würden eher einer Haft zustimmen, als den Freispruch, oder?

 

Im „Geiste“ gehen wir einem Erziehungsprozess nach, Urinstinkten der Entscheidungen, ohne diese anzuzweifeln. Eher den Säbelzahntiger töten, dann besteht wirklich keine Gefahr mehr, als dien „Zusammenhang“ der Evolution daran zu erkennen.

 

Wir teilen den Säbelzahntiger in Nützlich ein, außer vielleicht als Attraktion im Zoo, und beharren heute noch darauf dass es keinerlei Nützlichkeit geben würde. Weil er bedroht klar mein Leben.

 

Doch erklärt es sich so einfach?

 

In den Untersuchungen, wie Forschungen gibt es klar umrissene Gebiete in denen zB der Gepard umherzieht, in denen er nicht umherzieht und dort Ziegen gasen lässt, passiert den Ziegen rein gar nichts, denn es ist nicht das Beute Gebiet des Tieres.

 

Und eine einfachere Lösung als eine irrsinnige Jagd auf das Tier. Es kommt ein neues Tier und setzt die Jagd fort, während die Nutztiere und der stress beim Menschen wiederholt wird. Sogar eine Ökonomische Katastrophe.

 

Die wiederrum darstellt wie bescheuert der Mensch „Ökonomie“ für sich beschreibt.

 

Klar ist das es hier nicht an den Algorithmen liegt, sondern wiederrum nur am Menschen. Seine Korrelation ist Mangelhaft, nie gelernt, wie nie eine Erziehung maßgebliche verbessert, sondern lediglich standardisiert.

 

Witzig daran ist, dass wir der Maschine beibringen sie möge „selber“ lernen.

 

Möge bitte vergleichen, korrelieren, mit deinem Denkprozess beginnen, wir selber aber trauen uns nicht zu denken, sondern lassen Maschinen denken?

Was macht den Menschen nun „gefährlich“?

 

Ich finde, dass das unsere Ignoranz ist „nachzudenken“, sondern die Schuld des Denkens verlagern…

 

Mag sogar sein dass wir unser Hirn derart entlasten, das es zu Störungen, wie Alzheimer führt?

 

Und was ist das denn?

 

Herr Wolfgang #Bosbach, keine Streitkultur mehr in Deutschland?

 

Mörder haben mehr Rechte?

 

Was viele nicht wahrhaben wollen, das Thema #G20 Gipfel ist auszudiskutieren, wie das Thema #Links, #Rechts

 

Ein reines aufstehen und sich der Thematik zu entziehen?

 

Ich persönlich finde, dass das nicht geht, denn die Jugend besitzt ein Anrecht daraf das alte Säcke und Säckinnen, sich der Tatsache stellen müssen, das unsere Haltung zu Wirtschaft, Politik, Recht, unsere Erde an den Rand des Machbaren, lebbaren Erde geführt hat. Unsere Ignoranz diese Dinge zu diskutieren, die Angst davor, dass unsere Lebens Qualität sinkt, reicht nicht aus.

 

Ich persönlich muss ehrlich sagen dass es in der Diskussion irgendwie reicht. Wenn Politiker sich dauernd der Wahrheit entziehen, sinnlose, unhaltbare Wahlversprechen abgegeben, sich sogar der Lobby der Wirtschaft beugen (Finanzwirtschaft, Industrie, Handel,  etc.), diese sogar ihrer „kriminellen Handlungen“ freispreche, was erwarte ich dann?

 

Eine Industrie die per „Software“ und dem Hinweis auf „gesetzliche Schadstoff“ Regelungen Abgase bis zum St. Nimmerleinstag in die Umwelt pusten darf? „Gülle“ Tourismus, damit in den Niederlanden alles paletti läuft und in NRW ein „Nitrat“ Problem im Trinkwasser aufpoppt?

 

Es wird Zeit das Politikerinne und Politikern klar wird das Sie sich gegenüber den Bürgerinnen und Bürgern in höchsten Maße unverantwortlich handeln, wenn sie lediglich „Wachstum“ und einen Irrsinn wie eine „#Vollbeschäftigung“ erreichen wollen, die auf Grundlage der Heutigen Digitalen, wie der Automatisierung alsbald absurd wird.

 

Lesen:

 


 

Es wird klarer dass die Welt „globalisierter“ handeln wird, aber auch „regional“ handeln muss, denn die Logistik wird alsbald nicht mehr funktionieren.

 

Ich rate dazu einmal diesen Artikel zu lesen, der klar herausstellt welchen Irrsinn wir begehen im Sinne dessen, dass wir behaupten „Wirtschaft“ muss wachsen…

 

Wohin soll Wirtschaft wachsen, bis in die höchste Stufe, Hierarchie der Unfähigkeit? Diese haben wir bereits so gut wie erreicht, es kann also alsbald nur den Abschwung geben, den Kollaps, die Katastrophe.

 

Doch Menschen wie Herr Bosbach möchten das nicht wahrhaben und wundern sich warum Menschen Angst bekommen?

 


 

Wir nehmen lieber die Unannehmlichkeiten in Behinderungen unseres Alltages in Kauf als diese verändern zu wollen?

Wer oder was ist nun Krimineller?


Menschen die ausrasten, wie Herr Bosbach der eine Veranstaltung einfach verlässt, die Frau Ditfurth, die einfach sitzen bleibt, die Rechten, die auf den Straßen ungesühnt marodieren, ein Prozess vor Gericht, der schon an Lächerlichkeit, einer Parodie des Rechtssystemes entspricht?

 

Ich persönlich verstehe das langsam nicht mehr wie man dermaßen Betoniert sein kann in seinem Kopf und es nicht mehr schafft die Gehirnwindungen zu benutzen.

 

Heute zerstören die Logistischen Systeme mehr „Gemeingut“, sind verantwortlich für extreme Unfälle und dennoch haben wir nicht genug davon?

 

Es fällt nicht mal auf, dass die LKW, die Computergesteuert fahren kaum Unfälle verursachen, aber diejenigen auf denen Menschen unter Druck selbst fahren, die schwersten Unfälle verursachen?

 

83% geben Bosbach, Recht, ohne einen einzigen Gedanken darüber haben, sondern Sinnlos einfach aus dem „bauch“, dem „Instinkt“ entscheiden. Ohne über „pro“ und „contra“ nachgedacht zu haben.

 

Ohne den wirklichen Vergleich, ohne sich intensiv mit „Wirkung“ und „Auswirkung“ befasst zu haben.

 

Ich habe „Alltag“ oder was?

 

Ohne das dazu begriffen wird, dass der Alltag eben aus dieser eigenen „Ignoranz“ resultiert?

 

„Ich kann ja nix machen…“ – aber alle vier Jahre wählen gehen und behaupten was getan zu haben? Eine wahre „Meisterleistung“ dürfen wir das nennen?

 

Diese grenzenlose Ignoranz, die uns anerzogen wurde, die uns in der KITA, in Schulsystemen beibringt keine „Kompetenz“ zu besitzen, stattdessen in vorgefertigte Schubladen steckt.

 

Der Vater von Goethe allerdings gab diesem eine „bedingungsloses Grundeinkommen“, versorgte ihn mit allem was er an Lehre benötigte und doch bejammerte Goethe die „Schlechtigkeit“ des eigenen Vaters, dessen Unterdrückung, etc.

 

Wie schlimm doch die „Psyche“ des Menschen ausgeprägt ist und wie wenig wir uns selbst in dem Thema erziehen oder erziehen lassen. Da greifen die Urinstinkte und es nutzen keine Seminare, kein Coaching, denn die „Lehrer“ selbst, greifen nur auf den „Standard“ zurück.

 

Wie wenige wollen tatsächlich verstehen das „Wachstum“ keine Option ist,. Wir glauben das sich einen Uhrwerk ewig drehen würde, in der Industrie reden wir von Reparatur, Instandhaltung Instandsetzung, sogar von „vorbeugender“, also „proaktiv“, wobei „proaktiv“ nur bedeutet: “ich habe gestern schon gewusst, dass das übermorgen passieren wird…“

 

Das heißt wir sind prominenter als Nostradamus, denn wir haben es vor ihm gewusst?

Das bedeutet meine Fehlerkultur habe ich nicht verstanden, denn wie soll ich daraus lernen, wenn ich das „proaktiv“ nie umgesetzt habe?

 

Ich habe ja gar nicht verstanden, dass der Fehler aus der Vergangenheit mein Heute und  mein morgen beeinflussen wird…. Ich habe ja nicht einmal begriffen das mein heute, das Ergebnis meiner Handlung von gestern ist, das diese Handlung von heute, ein Resultat in der Zukunft haben wird…

 

„Wir müssen immer positiv denken“… Woher bitte soll das Ergebnis, Resultat „#Glück“ denn kommen, wenn ich das noch nie verstanden habe?

 

Wenn ich „Glück“ definiere wie ich will, oder mir vorstelle Glück wäre Individuell, weil ja alle eine andere Vorstellung davon besitzen?

 

Allerdings ich heutzutage doch „Glück“ eher klar definiert habe das ich verstehen will?

 

Glück zu haben eine Erziehung zu bekommen, Bildung, Arbeit, Geld, Wohlstand, Karriere, etc.

 

Klar definieren wir heute „Glück“…. Besser „Arbeiten“ als HARZ IV, haste Glück gehabt…

 

Wir definieren eine Menge auf Basis dessen was wir in der „Evolution“ gelernt haben, ohne daraus eine Lehre gebildet zu haben. Im Gegenteil, selbst ei Maja, die Azteken, Indianer, etc., waren eigentlich recht zufrieden, bis eine Masse an Menschen diese „Lehren“ weder verstehen, noch als für sich „gültig“ annimmt sondern nur Ihre „zählen“ lässt.

 

Und plötzlich steht ein Herr Bosbach auf und behauptet das ei alles widerlich und das Verhalten unschicklich?

 

83% stimmen ihm zu?

 

Ihr seid recht Krank in der Birne…

 

Besitzt ihr Titel, haltet euch für eine Stütze der Gesellschaft, ihr seid LOW PERFORMER, denn es fehlen euch Gehirnwindungen. Weder Zusammenhang, noch Verknüpfung ist in eurem Hirn möglich…

 

Ihr seid „Alltagstauglich“, besitzt aber nie einen Wert der eine Kompetenz bedeuten würde auf einer „Arche“ Platz zu nehmen.

 

In meiner Denkweise würdet ihr daher in „Klima Wandel“ ersaufen dürfen.

 

Ihr provoziert mehr Klimawandel, Krankheit, Müll, ohne euch darum zu scheren…

 

Mal darüber nachgedacht das solche „Personen“ auf dem Mars, in einer Überlebensstrategie keine Nährwert besitzen?

 

Wir stellen fest, dass eines der größten Probleme des Menschen der „sittliche“ und „geistige“ Verfall ist, dennoch glauben die meisten von euch eben diese Qualifizierung zu besitzen?

 

 

Selbst der letzte Coach setzte auf Standard,  zeigte als Führungskraft Entwickler, wie die Handhaltung, die Kommunikation wirken sollte… wie de „Ohren“ zu funktionieren haben, die Ausstrahlung…

 

Alles also Dinge an und in unserem Körper…, keine Zuhilfenahme  irgendwelcher Digitalisierung, Automatisierung, sondern Organisch, Psychischer Hilfsmittel um eine andere Person zu überzeugen, zu verstehen, die Gründe zu erfahren…

 

Aha, wir wollen also und sollen „persönlich“ überzeugen… nicht interpretieren, sondern „hinterfragen“, komisch das wir es dennoch nicht tun…

 

Vor allem uns selbst nicht und Bloß nicht ob „Arbeit“ nun Sinn macht der nicht…, ist „Geld“ Glück oder nur eine Form des temporären Gefühle – ich habe gerade Glück erfahren – aber es nutzt mir nur kurz…

 

Ich kann es mit jedem Shoppen reproduzieren… nur wie lange hält die Dosis?

 

Bei Kopfschmerze, wie lange hält die Dosis, bis die Nebenwirkungen zuschlagen?

 


 

Wie lange wird es also dauern bis wir begreifen das Geld wie bei Dagobert Duck, in Hülle und Fülle vorhanden sein kann, das der Kampf diesen „Reichtum“ besitzen zu wollen länger dauert als unser Leben, während das Leben danach, die Kinder nur „leben“ wollen?

 

Warum „arbeiten“, etwas leisten wollen, wenn das „Ziel“ in der Leistungsgesellschaft von wenigen bereits erreicht wurde?

 

Warum sollen alle arbeiten?

 

Warum sollen ALLE arbeiten, während es bedeutet das nur eine „Elite“ meint sie könne das?

 

Wir aber beweisen können, dass diese Elite, das Establishment, nicht mehr erreicht hat als die höchste Hierarchie der Persönlichen Unfähigkeit?

 

Was hören wir von Managern, egal ob bei VW, oder Nahrungsgenussmittel Hersteller?

 

Wir hören die gleichen Sprüche, als würde der Pfaffe vor dem Altar etwas herunterpredigen, was er nicht verstanden hat.

 

Ebenso der Hahn bereits dreimal gekräht hat, dennoch der Gedanke daran fehlt aufzuwachen…

 

Cash flow, Cash Conversion, Zinsen, Tilgung, aber Wirtschaft, Finanzwirtschaft ist keine Kirche, keine Religion?

 

Hörst du eigentlich, wenn du auf dem Flur herumplapperst, wem du nach dem Mund redest, oder welche Meinung mochtest du vertreten, hast du eine eigene, oder lieber doch nur bei 90% bleiben wollen, die die 10% auf Händen tragen?

 

10% taten einst in Bauernkriegen an, weil die Wirtschaft, die Natur, nicht das tat was der Mensch erwartet hatte.

 

Ein Zufall ließ einen Weltkrieg eskalieren…

 

Was nun mit der aufgestauten Wut, wenn dieser Dampfkessel von 90% eskaliert, geradezu explodieren wird?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Starchild und Ökonomie - warum Beides "scheinbar" ist....

Die Schleichende Enteignung des Arbeitsplatzes

Irrtümer – oder warum Ihr Zombies seid!